Psychotherapie &
Traumaverarbeitung

Psychotherapeutin Mag. Alexandra Pölzl

Mein Angebot

Als Psychotherapeutin unterstütze ich Sie bei belastenden Themen im privaten oder beruflichen Bereich.
Ich begleite sowohl Erwachsene als auch Kinder und Jugendliche und biete verschiedene Gesprächs-Formate:

PSYCHOTHERAPIE

für Erwachsene
für Kinder & Jugendliche
Traumatherapie

ELTERNBERATUNG

für Eltern in fordernden Situationen
für Pflege- & Adoptiveltern
vor einvernehmlicher Scheidung

SUPERVISION

Reflexion und Verbesserung Ihres beruflichen oder ehrenamtlichen Handelns

COACHING

Strukturierte Gespräche zu Themen Ihres privaten oder beruflichen Alltags

Praxis Mag. Alexandra Pölzl Psychotherapie

Praxis, Kosten und Ablauf

Alle Termine finden in der Gemeinschaftspraxis Ungargasse in 1030 Wien statt.

Die Praxis ist nur 5 Gehminuten von Wien Mitte (The Mall) entfernt und ist mit S- und U-Bahnen, sowie Straßenbahn und Bus gut erreichbar.

Terminvereinbarungen sind telefonisch oder per E-Mail möglich.

Mag. Alexandra Pölzl, MSc

Begeisterung, Empathie und die konsequente Orientierung an den Ressourcen der jeweiligen Person oder Familie bzw. des jeweiligen Teams lassen mich meine Arbeit als Psychotherapeutin als sehr bereichernd und sinnstiftend erleben, wofür ich sehr dankbar bin und worin ich mich verwurzelt fühle.

Psychotherapeutin Mag. Alexandra Pölzl

Meine Methode

Psychodrama

Die Psychotherapie-Methode Psychodrama (griech. psyche „Seele“ und drama „Handlung“) ist eine wissenschaftlich international anerkannte Psychotherapiemethode für Gruppen- und Einzeltherapie. Der Begründer Jakob Levy Moreno (1889 - 1974) hat das Psychodrama mit humanistischen Werten geprägt.

Die Methode basiert auf einer eigenständigen Entwicklungs- und Persönlichkeitstheorie. Das Konzept des Psychodramas geht von einem von Geburt an kreativ handelnden Menschen aus, um sich mit sich und der Umwelt zurecht zu finden und Probleme aktiv handelnd bewältigen zu können. Jeder Mensch verfügt über Kreativität und Spontaneität, die schöpferisches und aktives Handeln möglich machen.

Moreno meinte, dass Spontaneität eine „ angemessene Antwort auf eine neue Situation“ oder aber eine „neue Antwort auf eine alte Situation“ sein kann. Durch die vielfältigen Möglichkeiten des Psychodramas kann diese Spontaneität wieder in Fluss kommen, neue Perspektiven geschaffen oder Lösungen gefunden und Leiden gemildert werden. Das Ziel ist eine gelungene Begegnung mit sich selbst und anderen Menschen.

Klinische Hypnose nach Milton Erickson

Die moderne Klinische Hypnose nach Milton Erickson ist lösungs- und ressourcenorientiert. Erickson ging davon aus, dass der Mensch die Fähigkeiten und Kompetenzen für die Lösung bzw. Bewältigung seiner Probleme bereits in sich trägt.

Die Arbeit mit unbewussten und unwillkürlichen Anteilen soll den/die KlientIn beim Erreichen ihrer/seiner Ziele unterstützen. Ressourcen – also hilfreiche Fähigkeiten, Erinnerungen und Erfahrungen – sollen dabei aktiviert werden.

Anwendungsbeispiele

  • Ich will in einer Situation meine beste Leistung abrufen können und möchte mich mit Hypnotherapie darauf vorbereiten
  • Ich möchte mit bestimmten körperlichen Empfindungen (Krankheit, Schmerz ...) besser oder anders umgehen lernen
  • Ich möchte unbewusste bzw. unwillkürliche Muster verändern oder besser verstehen lernen